20.03.2019

U20 gegen die Moskitos Essen 16. & 17.03.2019

Am Wochenende weilte unsere U20-Mannschaft zu ihren beiden Auswärtsspielen im Rahmen der Relegation gegen den Abstieg in die DNL3 in Essen.

Der direkte Konkurrent um den Verbleib in der DNL2, der EV Füssen, hatte seine beiden Spiele in der Vorwoche gegen Essen deutlich gewonnen, auch für uns standen also nur zwei Siege zur Debatte.

Das Sonnabend-Spiel wurde von unserer Mannschaft noch etwas verschlafen von der langen Busfahrt begonnen und so mußten wir bereits nach drei Minuten den 0:1-Rückstand hinnehmen. Der bewirkte, daß unsere Mannschaft langsam aber sicher wach wurde. So gelang dann auch Ben Balzer auf Vorlage von Justin Geschke in der 14.min in Überzahl der Ausgleichstreffer.

Im zweiten Drittel hatten dann alle Spieler endgültig die Müdigkeit aus ihren Muskeln geschüttelt und es gelang ein 4:1-Drittelsieg. Unsere Mannschaft war den Gastgebern läuferisch und kämpferisch überlegen, das konseqente Forechecking führte zur für eine hohe Torausbeute erforderlichen Zahl von Scheibengewinnen.

Die 2:1-Führung erzielte in der 25.min Eddy Lysk (Habel, Herzog), das 3:1 fiel in der 29.min durch den überragenden Luis Rentsch (Kraßmann, Lysk). Weiter ging es in der 30.min mit dem zweiten Tor von Ben Balzer (Prüßner, Krautz) zum 4:1. In der 32.min erzielte Luis Rentsch mit seinem zweiten Tor das 5:1, ihm gelang, nachdem er von Brian Bölke mit einem Paß gefüttert wurde,  ein Konter in eigener Unterzahl. Kurz vor dem zweiten Pausenzeichen verkürzte Essen auf 2:5.

Im Schlußdrittel führte unsere Mannschaft ihr erfolgreiches Forechecking weiter: nach 46 Minuten gelang Luis Rentsch mit einem seiner mit aller Kraft und Unmißverständlichkeit ausgeführten Konter bereits der zweite Shorthander und sein dritter Treffer in diesem Spiel zum 6:2. Und in der 54.min schließlich reihte sich auch Robin Krautz in die Liste der Torschützen ein und stellte im Verein mit Ben Balzer und Leo Prüßner den 7:2-Endstand her.

Damit war Sieg Nummer eins erreicht.

Das Sonntagsspiel begann so wie das Vortagesspiel: unsere Mannschaft schlief wohl noch und brauchte diesmal sogar 18 Minuten bis zum Wachwerden, dann erzielte sie durch Luis Habel (Herzog, Rentsch) den 1:0-Führungstreffer. In der 20.min legten Fabian Herzog (Rentsch, Habel) und Eddy Lysk (Herzog, Bölke) zur beruhigenden 3:0-Pausenführung nach.

Dass zweite Drittel war noch keine halbe Minute alt, da erhöhten Luis Rentsch (Herzog, Bölke) bereits auf 4:0. Danach nahmen wir innerhalb von zehn Minuten vier Strafzeiten, so daß unser Angriffsmotor erheblich ins Stottern kam.

Erst in der 31.min gelang Luis Habel (Lysk, Bölke) mit seinem zweiten Tor das 5:0. Ben Balzer (Krumin, Ciechanowski) und Jakob Rebel (Vogel, Bölke) erhöhten durch einen Doppelschlag in der 34.min auf 7:0.