25.09.2018

Spielbericht U17

Unsere U17-Mannschaft fuhr zu den beiden Punktspielen gegen die Eisbären mit dem festen Willen nach Berlin, ihre Haut so teuer wie möglich zu verkaufen. Das gelang beim ersten Spiel mit Bravour. Die Hintermannschaft verteidigte aufopferungsvoll gestützt auf einen hervorragenden Nick Vieregge im Tor und ließ nichts anbrennen, vorn konnten die Angreifer Neo Siegmund, Nick Garreis und Alex Berger verwandeln. So bahnte sich bis zum Spielstand von 3:1 in der 48. Minute eine Sensation an. Dann waren unsere Jungen allerdings mit ihren Kräften am Ende. Nach der Methode "steter Tropfen höhlt den Stein", das Torschußverhältnis von 60:10 spricht Bände. spielten die Berliner ihre überlegene Physis aus und gewannen schließlich mit 5:3. Anerkennung unserer Mannschaft für das mutige Spiel und die Fast-Überraschung !

Das Sonntagsspiel verlief von Anfang an einseitig zugunsten der Berliner. Mit nur vierzehn Feldspielern, Domula und Gebert wurden an die U20 ausgeliehen, und ähnlichem Torschußverhältnis wie am Vortag wurde leider deutlich 0:9 verloren, mit großem Einsatz konnte eine zweistellige Niederlage verhindert werden.

In dieser Woche geht es zu Hause gegen Köln.