05.11.2018

Spielbericht 6.10.18 gegen Starbulls Rosenheim

Das Spiel sollte zu einem Ausdauertest für beide Mannschaften werden, da Rosenheim lediglich mit 14 Feldspielern anreiste und bei unserer Mannschaft sogar nur 12 Feldspieler auf der Auswechselbank Platz nahmen.

Entsprechend vorsichtig agierten beide Teams während der gesamten Spielzeit; nicht nur das letzte, sondern auch das vorletzte Risiko wurde gescheut, alle waren darauf bedacht, bis zum Schlußpfiff ohne wesentlichen Kräfteverschleiß durchzustehen, spätestens ab dem zweiten Drittel konnten erwartungsgemäß die Rosenheimer einen Tick aktiver sein als unsere Jungs.

Diese gingen allerdings zunächst nach neun Minuten nach einer schönen Zusammenarbeit unserer Mannschaft, die Gustavs Krumins mit einem Paß zu Piotrek Ciechanowski abschloß, verdient in Führung. Leider handelte sich unser Kapitän Luis Rentsch kurz vor der Pause eine Strafe wegen Beinstellens ein, die die Gäste in der 20.min zum Ausgleich nutzten.

Beide Mannschaften hatten am Spielende je fünf Zweiminutenstrafen auf ihrem Konto.

Nach sechs Minuten im zweiten Drittel erziele Rosenheim den letzendlichen Siegtreffer zum 1:2. Danach verflachte das Spiel zusehens, wobei die Rosenheimer mehr vom Spiel hatten.

Das dritte Drittel war geprägt vom Aufholewillen unserer Jungs, die sich auch einige Chancen erarbeitete, letztendlich fehlte aber mit zunehmender Spielzeit die Explosivität, um vor dem gegnerischen Tor den entscheidenden Paß oder haargenauen Torschuß zu verwirklichen. Auf der Gegenseite konnte unsere Verteidigung alle Bemühungen der Rosenheimer vereiteln.

Wir werden morgen sehen, inwieweit unsere Mannschaft die Belastung verkraftet hat und über Nacht regenerieren konnte, vielleicht gelingt dann der erste Dreipunktesieg.