05.11.2018

Spielbericht 29.9.18 - Gegen die Kölner Junghaie

Das Sonnabendspiel unserer U17 endetet mit einer herben Schlappe gegen Köln. Unsere Mannschaft, die in der Woche auf Grund einer mittleren Grippewelle nur sehr eingeschränkt trainieren konnte und überdies noch zwei Spieler, Toni Domula und Steven Nyschan, an die U20 abgeben mußte, betrat zwar ohne Illusionen, aber mit Kämpferherz das Eis. Die Kölner richteten sich sofort in unserem Drittel häuslich ein, aber zunächst noch keinen Schaden an. Die gesamte Mannschaft verteidigte aufopferungsvoll und so dauerte es bis zur 6. Minute, ehe Köln das etwas glückliche 1:0 gelang- so ging es dann in die Pause. Auch in Runde zwei bestimmte Köln weitgehend das Spiel und erhöhte auf 3:0 (22. und 31. Minute). Zu der Zeit konnte man die ersten Ermüdungsanzeichen bei einem Großteil unserer Spieler bemerken, allerdings nicht bei Nick Garreis und Ronny Gebert. Diese wurden immer wieder steil in das verlassene Köln-Drittel geschickt und es kam, wie es sich angedeutet hatte: Garreis war bei einem seiner Sprints nur unfair vom Puck zu trennen.

Den fälligen Penalty verwandelte er selbstbewußt gleich eigenhändig. Ein Gefühl der Hoffnung erhob sich in der gutgefüllten Halle. Aber die körperliche Überlegenheit der Kölner, die nicht nur durchweg größer und massiver gebaut waren als unsere Jungs, sondern zu allem Ungemach auch noch mit 18 Feldspielern, vier mehr als unsere Mannschaft, antraten, kam nun immer mehr zum Tragen: in Minute vierzig fiel das 1:4. Nach der zweiten Pause verteidigten unsere Jungs tapfer mit Mann und Maus und hielten ihr Gehäuse bis zur 52. min rein, die kleinen Füchse waren in der Verteidigung stärker als die jungen Haie im Angriff. Dann ließen aber die Kräfte rapide nach, die Entlastungsspints kamen kaum noch bis an das Kölner Tor, auch ein zweiminütiger 5:3-Vorteil in der  55. Minute half nichts mehr. So fielen in der 52., 57. und 58. Minute noch weitere Tore zum 1:7-Endstand.

Niemand in der Halle machte unserer Mannschaft einen Vorwurf, alle drücken die Daumen für das Spiel am Sonntag.