Meldung
Text

Kontakt 

Unsere Kontaktdateninfo@eissport-weisswasser.de  Tel.+49 (0) 3576 21 70 87 5 Unsere ÖffnungszeitenGeschäftsstelle
Dienstag  10:00-12:00 Uhr
Donnerstag  16:00-18:00 Uhr
 

Menü 

 
Lausitzer Jungfüchse      
 

DNL 2 – Spiele vom 16.-17.12.2017 

Veröffentlicht am 17.01.18von TiefenseeJugend  
DNL 2 – Spiele vom 16.-17.12.2017
Zum 85.jährigen Vereinsjubiläum in Weißwasser waren an diesem Wochenende die Roten Teufel aus Bad Nauheim zu Gast. Es wurden zwei Spiele auf sehr gutem Niveau, welche an Spannung kaum zu überbieten waren.
Am Samstag begann das Spiel ohne großes Abtasten und beide Mannschaften gingen von Anfang an ein hohes Tempo. Die Jungfüchse konnten ein Überzahlspiel in der 15.Spielminute zur Führung nutzen, leisteten sich aber direkt danach einige Unkonzentriertheiten und so konnte Bad Nauheim eine halbe Minute später zum 1:1 ausgleichen. Als in der 18.Spielminute erneut ein Spieler der Gäste auf die Strafbank musste, nutzte Weißwasser erneut die Überzahl und ging wieder in Führung. Mit 2:1 ging es in der erste Pause. Diese schien unserem Team nicht gut getan zu haben. Denn die Roten Teufel konnten bis zur 35.Spielminute drei Tore in Folge erzielen und führten nun mit 4:2. Aber die Jungfüchse schüttelten sich kurz und kamen noch in der 35. Spielminute durch eine feine Einzelleistung zum Anschlusstreffer. Weißwasser war jetzt wieder im Spiel und zwei Minuten später wurde der Ausgleich zum 4:4 erzielt. Mit diesem Ergebnis endete das zweite Drittel. Im letzten Drittel wogte das Spiel hin und her. Beide Mannschaften standen defensiv gut und es war allen klar das nächste Tor könnte die Entscheidung bringen. In der 52.Spielminute war es soweit, Bad Nauheim konnte einen Angriff erfolgreich abschließen und erneut in Führung gehen. Nun waren die Jungfüchse gefordert und mussten ihre Angriffsbemühungen verstärken, um zum Ausgleich zu kommen. Vor der Rekordkulisse von etwa 1000 Zuschauern gelang dies in der 56.Spielminute und man konnte die Spannung in der Halle förmlich spüren. In den letzten vier Minuten versuchten nun beide Mannschaften das Spiel noch zu ihren Gunsten zu entscheiden. Den Zuschauern wurde in diesem Spiel alles geboten und so kam es vierzehn Sekunden vor Schluss noch zu einer wüsten Schlägerei auf dem Eis. In Folge dieser erhielt ein Jungfuchs eine 5+20 minütige Spieldauerstrafe und zwei weitere Spieler jeder Mannschaft eine 2+2 Minutenstrafe. Weißwasser musste nun die letzten Sekunden in Unterzahl überstehen, was auch gelang. Mit dieser Unterzahl ging es auch in die Verlängerung. Diese dauerte ganze fünf Sekunden. Ein Jungfuchs gewann das erste Bully, nahm sich die Scheibe und versenkte sie unhaltbar im Tor der Bad Nauheimer. Der Jubel war groß und unser Team konnte sich auf einer Ehrenrunde von den zahlreichen Zuschauern feiern lassen.

Auch das zweite Spiel am Sonntag war an Spannung nicht zu überbieten. Beide Teams schenkten sich nichts und boten den Zuschauern hervorragendes Eishockey. Aber keine Mannschaft konnte eine ihrer zahlreichen Chancen nutzen und so stand nach drei gespielten Dritteln ein 0:0 an der Anzeigetafel. Wieder sollte nun die Verlängerung die Entscheidung bringen. Da ein Spieler aus Bad Nauheim 18 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit ein zwei Minutenstrafe bekam, ging Weißwasser mit einer 4 gegen 3 Überzahl in die Overtime. Nach einer Minute und 13 Sekunden war es dann soweit und ein Jungfuchs beendete das Spiel mit einem straffen Schuss. Unsere Mannschaft konnte sich an diesem Wochenende vier weitere Punkte gutschreiben und geht mit einem großen Vorsprung in der Tabelle in die Weihnachtspause.

Die DNL2-Mannschaft der Jungfüchse, alle Verantwortlichen und das Betreuerteam sagen DANKE für die Unterstützung und wünschen allen Eltern, Fans, Sponsoren, Unterstützern ein frohes besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Kai Rentsch