13.03.2019

U13 gegen die Eisbären Juniors 09.03.2019

Unsere Mannschaft ging in Bestbesetzung und voller Tatendrang in dieses Spiel. Von der ersten Sekunde an wurde auf das Tempo gedrückt und versucht, gefährliche Situationen vor dem Berliner Tor zu kreieren.

Das 1:0 fiel dann auch, noch bevor der große Zeiger der Uhr seine erste Umdrehung beendet hatte. Auf einen abgewehrten Berliner Angriff folgte eine schnelle Kombination nach rechts außen auf Gero Mitschke, der bediente den frei vor dem Tor lauernden Lenny Elwing mit einem haargenauen Querpaß. Lenny hatte die Zeit und das Können, den Schuß so lange zu verzögern, bis der Berliner Torwart wehrlos war und den Puck an sich vorbei ins Netz zischen lassen mußte. Ein sehr schönes Tor!

 

In der Folgezeit konnte unsere umsichtig arbeitende Verteidigung um Johanne Seifert, Neele-S. Deckert und Bella Anna Manns ihre blitzschnellen Stürmerkollegen immer öfter mit genauen Pässen füttern, so daß sich wieder und wieder schöne Torchancen für uns ergaben.

In der 14.min spielten Lenny Elwing und Severin Scholze Gero Mitschke am langen Pfosten völlig frei, so daß diese nur noch lässig einklicken mußte.

Ronan Schmogrow marschierte in der 15.min allein über das Mitteldrittel zum Berliner Tor und überwand dessen Hüter.

Und schließlich manövrierten Gero und Annabell gemeinsam Lenny ein weiteres mal zum Torschuß- 4:0!

Damit ging ein von unseren Spielern sehr schnell und überlegen geführtes Drittel zu Ende.

Wer nun dachte, im zweiten Drittel ginge es so weiter, sah sich leider getäuscht. Die Berliner stellten ihre Reihen um und plötzlich lief es bei uns nicht mehr wie vorher.

In der 23.min schossen die Eisbären den Anschlußtreffer. Wir konnten zwar immer noch mithalten, aber es fehlte die Durchschlagskraft, so zum Beispiel in der 31.min beim gemeinsamen Versuch vom blitzschnellen Brayan Kittner und Johanne Seifert.

In der 36.min schien eine gefährliche Situation gegen uns schon bereinigt, da ließ eine Unkonzentriertheit bei uns das 2:4 zu.

Auch jetzt gelang es uns, noch Torchancen zu erarbeiten, so in der 38.min, als Ronan Schmogrow und Benjamin Hanl eine Riesenchance ausließen. Fast im Gegenzug mußte Dominic Krause allerdings sein ganzes Können aufbieten, um den Anschlußtreffer zu verhindern.

Mit der immer noch beruhigenden 4:2-Führung ging es in die (kurze) zweite Pause. Auf den Rängen drückte alles unserer Mannschaft die Daumen, auf daß sie nach der Traineransprache ihren Mut und das Selbstvertrauen des ersten Abschnittes wiederfänden.

Das Selbstvertrauen fanden aber mehr und mehr die Berliner. Ihnen gelang dann auch in der 46.min der Anschlußtreffer. Eine nahezu unhaltbare Bogenlampe überrumpelte den eingewechselten Malcolm Born im Tor. Verzweifelt wehrten sich unsere Spieler gegen das Gefühl der drohenden Niederlage. In der 49.min hatte Benjamin Hanl nochmal ein Tor auf der Kelle, der gegnerische Tormann war aber um ein Tick schneller. Auch Malcolm Born mußte sich eine Minute später mit einer Glanzparade auszeichnen.

In der 55.min passierte es dann doch: der Ausgleichstreffer für die Eisbären, die nun immer mehr auftrumpften. Unsere Mannschaft geriet zunehmend unter Druck, unseren Spielern gelang nichts mehr, der rettende Schlußpfiff machte den Weg frei zum Penaltyschießen.

Und hier sah es zunächst sehr gut aus: Ronan schoß uns nach dem ersten Schützenpaar in Führung. Elias Schenk konnte leider seine gute Tagesleistung nicht mit einem Tor krönen, der Berliner Tormann blieb gegen ihn der Sieger. Auf der anderen Seite erzielte Berlin den Ausgleich, ein Treffer, über den es sich trefflich diskutieren läßt.

Unserem dritten Schützen, Benjamin Hanl, versagten leider die Nerven, dagegen konnte der dritte Berliner zum Siegtreffer verwandeln.

So wurde aus einer sicheren 4:0-Führung noch eine 4:5-Niederlage n.P.

Unsere Mannschaft braucht den Kopf nicht hängen zu lassen, es war ein über weite Strecken gutes, sogar sehr gutes Spiel von ihr. Wenn sie so spielt wie bis zur 40. Minute oder gar wie im ersten Drittel, braucht sie sich vor niemandem zu verstecken.

 

+++ Beitrag gleich bewerten ~ kommentieren ~ teilen! +++

Kommentar verfassen

Bewertung*
* Pflichtfelder



Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kommentar abgeben