14.03.2018

DNL 2 – Qualifikation U20 Division II – Spiele vom 09.03 und 11.03.2018

Zum ersten Spiel in der Qualifikationsrunde empfing Weißwasser am Freitag den Staffelsieger der DNL 2 Süd, den SC Riessersee. Die Gäste begannen druckvoll und unser Team wurde in die Defensive gedrängt. In der 4.Spielminute nutzte Riessersee eine Torchance zum 1:0 und erhöhte vier Minuten später in Überzahl auf 2:0. Unsere Mannschaft war nun bemüht besser ins Spiel zu kommen und wurde in der 14.Spielminute mit dem Treffer zum 1:2 belohnt. Kurz darauf wurde eine Strafe gegen die Gäste ausgesprochen, also die Jungfüchse in Überzahl. Leider wurde die Scheibe leichtfertig verloren und Riessersee erhöhte durch einen Shorthander auf 3:1. Weißwasser konnte aber kurz vor Ablauf der Strafe wieder verkürzen und es ging mit 2:3 in die Pause. Aus dieser kamen die Gäste wieder besser ins Spiel und erzielten in der 22.Spielminute das 2:4. Kurz darauf konnte ein Gästespieler nur auf Kosten eines Penaltys gestoppt werden. Der gefoulte Spieler verwandelte sicher und unsere Mannschaft lag mit 2:5 hinten. In dieser Phase des Spiels verloren die Jungfüchse durch sehr harte Bandenchecks zwei Spieler wegen Verletzung, wobei für einen von ihnen der Abend im Krankenhaus endete. Warum für diese Aktionen keine Strafen ausgesprochen wurden, bleibt das Geheimnis von Schiedsrichter Westhaus. Unser Team nun dezimiert, musste in der 29.Spielminute das 2:6 hinnehmen. Als in der 33.Spielminute, erst eine 2 Minutenstrafe und wenig später eine Spieldauerstrafe gegen Riessersee ausgesprochen wurde, kamen die Jungfüchse zu einer doppelten Überzahl. Aber wieder wurde der Puck leichtfertig hergegeben und die Gäste erzielten in Unterzahl das 2:7. Weißwasser nutzte dann die Überzahl noch zur Ergebnisverbesserung und verkürzte auf 3:7. Im letzten Drittel gelang den Jungfüchsen kein Torerfolg mehr. Die Gäste konnten noch auf 3:8 erhöhen und mit diesem Ergebnis endete das Spiel.

Zu Spiel zwei des Wochenendes war am Sonntag der EV Füssen in Weißwasser zu Gast. Die Jungfüchse wollten diesmal besser ins Spiel kommen, aber schon nach 14 Sekunden geriet man durch eine Strafe in Unterzahl. Füssen machte gleich Druck im Powerplay, aber mit viel Einsatz verhinderten unsere Jungs ein Gegentor. In der 5.Spielminute gab es Strafe gegen die Gäste und somit Powerplay für Weißwasser. Aber wie im Freitagsspiel wurde die Scheibe im Spielaufbau unnötig verloren und Füssen konnte in Unterzahl das 0:1 erzielen. Unser Team war nun verunsichert und die Gäste erhöhten das Ergebnis bis zur Drittelpause auf 0:3. Der zweite Abschnitt begann denkbar schlecht für die Jungfüchse. In der 24.Spielminute konnte ein Gästespieler nur durch ein Foul gestoppt werden und es gab Penalty für Füssen. Dieser wurde eiskalt verwandelt und es stand 0:4 gegen Weißwasser. Unsere Mannschaft musste nun versuchen besser ins Spiel zu kommen und das Ergebnis freundlicher zu gestalten. Was dann aber in den letzten zehn Minuten des zweiten Drittels passierte, erlebt man nicht so oft. In der 30.Spielminute gelang den Jungfüchsen das 1:4 und irgendwie platzte damit der Knoten. Nur zwei Minuten später konnte ein Überzahlspiel erfolgreich gestaltet werden und es stand 2:4. Weißwasser machte nun  Druck und wieder nur eine Minute später gelang tatsächlich der 3:4 Anschlusstreffer. Die Jungfüchse bestimmten jetzt das Spiel und in der 39.Spielminute fiel der umjubelte Ausgleichstreffer. Und weiter ging es, nur 30 Sekunden später lag der Puck erneut im Tor von Füssen und Weißwasser ging mit einer 5:4 Führung in die zweite Pause. Im letzten Drittel versuchten die Gäste nochmal alles um das Spiel zu drehen. Die zahlreichen Zuschauer  unterstützten unser Team und feuerten es lautstark an. Die Jungfüchse kämpften leidenschaftlich um jeden Puck und warfen sich in jeden Schuss. Es gelang keiner Mannschaft mehr ein Treffer und so konnte Weißwasser das Eis als Sieger verlassen. 

Kai Rentsch

Kommentar verfassen

Bewertung*
* Pflichtfelder



Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kommentar abgeben